Rathaus Barbing (1)
Bischof Johann-Michael Sailer-Brunnen am Kirchplatz Barbing
Naturdenkmal "Rinsen" mit Blick auf die Walhalla
Weinfeld in Auburg
Sarchinger Weiher
Kirche Mariä Himmelfahrt Sarching

Kinderreisepass

Beschreibung:

Ausstellung oder Verlängerung eines Kinderreisepasses für Auslandsaufenthalte bis zur Vollendung des 12. Lebensjahrs.

Erforderliche Unterlagen:
  • Aktuelles biometrietaugliches Lichtbild
  • Alter ggf. abgelaufener Kinderreisepass
  • Amtliche Lichtbildausweise der sorgeberechtigten Elternteile
  • Antragsformular mit Zustimmungsunterschriften der sorgeberechtigten Elternteile
  • Geburts- oder Abstammungsurkunde
Fristen/Dauer:
Gültigkeitsdauer von Kinderreisepässen: Grundsätzlich 6 Jahre; maximal bis zur Vollendung des 12. Lebensjahrs.

Wichtige Hinweise:
Beachten Sie bitte, dass Sie Ihr Kind zur Überprüfung der Identität in jedem Fall mitbringen müssen. Der Kinderreisepass wird bei uns ausgestellt, so dass Sie ihn sofort mitnehmen können.

Eine Verlängerung ist nur innerhalb der Gültigkeitsdauer möglich; danach muss ein neuer Kinderreisepass ausgestellt werden.
Grundsätzlich ist bei der Antragstellung die Zustimmung der Sorgeberechtigten erforderlich. Einige Länder erkennen den Kinderreisepass nicht oder nur eingeschränkt an. Informieren Sie sich bitte vor Antritt Ihrer Reise bei der jeweiligen Auslandsvertretung Ihres Reiseziels oder auf den Internetseiten des Auswärtigen Amts. Selbstverständlich geben Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde hierüber auch gerne Auskunft.

Gebühren: 13,00 €, Verlängerung 6,00 €
 
 
   
Hinweise und Erläuterungen zum Kinderreisepass - Antrag
 
1. Zustimmung der Sorgeberechtigten:
 
Für die Ausstellung eines Kinderreisepasses ist grundsätzlich die Zustimmung der Sorgeberechtigten notwendig. Dies bedeutet, dass der Antrag auf Ausstellung eins Kinderreisepasses für Kinder verheirateter Eltern von beiden Elternteilen zu unterschreiben ist.

Bei Eltern, die das gemeinsame Sorgerecht haben und nicht nur vorübergehend getrennt leben oder geschieden sind, ist grundsätzlich nur die Zustimmung des Elternteils erforderlich, bei dem das Kind mit Hauptwohnsitz gemeldet ist. Gleiches gilt für nicht miteinander verheiratete
Eltern, die die gemeinsame Sorge durch eine Sorgeerklärung beurkundet haben.
In Zweifelsfällen und bei Antragstellung des Elternteils, bei dem das Kind nicht mit Hauptwohnsitz gemeldet ist, ist die Zustimmung beider Elternteile zu fordern.
Liegt das Sorgerecht nur bei einem Elternteil, so genügt grundsätzlich dessen Zustimmung. In Zweifelsfällen können Nachweise über das Sorgerecht bzw. das Aufenthaltsbestimmungsrecht bei der Antragstellung erforderlich sein. Bitte informieren Sie sich ggf. vor Antragstellung in Ihrer Gemeinde. Nachweise können sein:
  • eine Alleinsorgemitteilung des Jugendamtes
  • ein  rechtskräftiges Urteil oder Beschluss über das Sorgerecht
  • eine Bestallung als Vormund
  • eine gerichtliche Verfügung über das Aufenthaltbestimmungsrecht

2. Überprüfung der Identität:

Bei der Antragstellung - vorausgesetzt der Antrag ist vollständig ausgefüllt und von den Sorgeberechtigten unterschrieben - genügt die Anwesenheit nur eines Elternteils. Zur Überprüfung der Unterschriften und insbesondere der Identität des bei der Antragstellung nicht anwesenden Elternteils, ist die Vorlage von Identitätsnachweisen (Personalausweis oder Reisepass) beider Elternteile erforderlich. Ihr Kind muss bei der Antragstellung zur Prüfung der Identität zwingend anwesend sein. Zudem ist ab dem 10. Lebensjahr die Unterschrift des Kindes im Kinderreisepass notwendig.

3. Anforderung an das Lichtbild:

Sie benötigen ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild. Informationen hierzu finden Sie z. B. im Internet auf der Fotomustertafel der Bundesdruckerei Berlin unter: http://www.bundesdruckerei.de.

4. Gültigkeit des Kinderreisepasses:

Der Kinderreisepass wird für die Gültigkeitsdauer von sechs Jahre, maximal jedoch bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres ausgestellt. Einige Länder erkennen den Kinderreisepass nicht oder nur eingeschränkt an.

Nähere Informationen hierüber erhalten Sie über die jeweiligen Auslandsvertretungen, z. B. im Internet unter: www.auswaertiges-amt.de.

Informationen des BayernPortals

Anschrift

Gemeinde Barbing

Kirchstraße 1

93092 Barbing

Adresse im BayernAtlas anzeigen

Telefon: (09401) 9229-0

Fax: (09401) 80395

E-Mail: gemeinde@barbing.de

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 8:00 - 12:00 Uhr, Montag-Mittwoch 14:00 - 16:30 Uhr, Donnerstag 14:00 - 17:30 Uhr